Schnarchen muss nicht sein

Hilfe aus der Naturheilkunde? - Schnarchtherapie Bielefeld

Schnarchen – das verkannte Gesundheitsrisiko

Neue Therapiemöglichkeit aus der Naturheilkunde

 

Schnarchen wird oft belächelt, aber oft führt es auch zu massiven Beeinträchtigungen in der eigenen Gesundheit und der des Partners. Rund 30% aller Erwachsenen sind betroffen. Mit zunehmendem Alter schnarchen sogar 60% der Männer und 40% der Frauen.

Die Lautstärke des Schnarchgeräusches reicht vom leisen Schnorcheln von 20 Dezibel, was einem Laubrauschen nahe kommt, bis hin zu einer Geräuschentwicklung von über 90 Dezibel, was dem Lärm einer starkbefahrenen Autobahn entspricht.

Beim Schnarchenden liegt generell eine Blockade der Atemwege vor, meist schwingt das erschlaffte Gaumensegel im Sog der Atemluft. Es kann aber auch der hintere Bereich der Zunge in den Rachen zurückfallen.

Nicht nur der Schnarcher selbst ist betroffen, sondern auch sein Partner im Schlafzimmer. Infolge des Schnarchens mit dem Risiko von Atemaussetzern (Apnoe) kann es zu erheblicher Leistungsbeeinträchtigung, Tagesmüdigkeit oder zu Unfällen durch Sekundenschlaf und sogar zu organischen Symptomen kommen.

Alkoholkonsum oder die Einnahme bestimmter Medikamente fördern zusätzlich die Erschlaffung des Gaumensegels. Außerdem nimmt das Schnarchen im Alter zu, weil bei älteren Menschen die Spannung der Halsmuskulatur nachlässt.

Oft werden dem Patienten Hilfsmittel zur Schnarchreduktion an die Hand gegeben, die dann nachts getragen werden müssen, wie zum Beispiel individuell angepasste Bissschienen oder spezielle Gesichtsmasken, die für eine Verbesserung der Atmung sorgen.

Eine oft verkannte Ursache ist eine Fehlstellung der Schädelknochen um nur Millimeterbruchteile. Durch diese Fehlstellung der Schädelknochen wird die Spannung der Muskulatur u.a. im Mund-Rachenraum verändert. In Folge rutscht die durch den Schlaf entspannte Muskulatur des weichen Gaumens und der Zunge in den Rachen. So kommt es zu einer Einengung der Luftwege und es entsteht das typische Schnarchgeräusch.

Hier setzt die von mir entwickelte neue Behandlung an. Durch spezielle sanfte manuelle Grifftechniken in Kombination mit Akupunktur werden die Fehlstellungen der Schädelknochen und die muskuläre Erschlaffungen des Rachens angegangen. Die genutzten Akupunkturpunkte liegen an Armen und Beinen. Oft reichen wenige Sitzungen bereits aus, diese Fehlstellungen zu beseitigen.

Die durchgeführte Studie hat gezeigt, dass nicht nur das Schnarchen und die nächtliche Erholung sich oft verbessert haben, meist konnten auch andere Befindlichkeitsstörungen auf körperlicher, emotionaler und seelischer Ebene positiv beeinflusst werden.

 

 
Haben Sie Fragen zu dem Thema Schnarchen oder der Behandlung von Schnarchen mit Hilfe der Naturheilkunde?

Dann rufen Sie uns einfach an unter Telefon 0521 52017244
oder nutzen Sie direkt unser Kontaktformular.

Wir beraten Sie gerne!
 

 

 

 

Hinweis
„Alle hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden sind naturheilkundliche Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die streng wissenschaftliche Schulmedizin gehören. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikationen der hier vorgestellten Verfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der jeweiligen Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht geteilt werden.“